Ökologisch und vegan anbauen

Veganer
Ökolandbau

Transformation des Ernährungssystems durch Entwicklung und Erhöhung des Beitrags des biozyklisch-veganen Anbaus

Folgevorhaben VegÖL II hat begonnen

Das Umweltbundesamt hat ein 24-monatiges Folgevorhaben, das an das vergangene Projekt anknüpft,  mit dem Titel „Bildungsveranstaltungen zum biozyklisch-veganen Anbau als Beitrag zu einem pflanzenbasierten Ernährungssystem“ bewilligt. Das neue Projekt hat am 1. März 2023 begonnen. 

Bausteine sind unter anderem die Teilnahme an veganen Konsum-Messen, die Schulung von Handels- und Verarbeitungsbetrieben sowie Öko-Kontrollstellen und die Konzeption und Durchführung eines Wahlpflichtmoduls für Agrarstudierende.

Das aktuelle Projekt wird gefördert durch:

Warum veganer Ökolandbau?

In der Debatte um die Nachhaltigkeitsdefizite im globalen Landwirtschafts- und Ernährungssystem wird zwei Teilbereichen, dem Ökolandbau und einer pflanzenbasierten Ernährungsweise, besonders hohe Lösungspotentiale zugesprochen.

Das Projekt

Erfahren Sie hier mehr über die Ziele sowie den zeitlichen Ablauf des Projekts VegÖL II

Projektteam

csm_Anja_Portrait_02_1fab4efd57-1-150x150

ANJA BONZHEIM

Projektkoordination

Anja lebt in der Nähe von Marburg (Hessen) und studierte Ökolandbau und Vermarktung sowie Öko-Agrarmanagement an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE). 

Alina

ALINA GIESEKE

Projektkoordination

Alina studierte Ökologische Agrarwissenschaften an der Universität Kassel (Witzenhausen) und Human-Animal Interactions (Mensch-Tier Beziehungen) mit einem Schwerpunkt in Tierethik. 

Aktuelles

Aktuelles

Kostenlose Schulung für Öko-Kontrollstellen

Auch in diesem Jahr werden wir im Rahmen des Verbändeprojektes „Veganer Ökolandbau II“, das vom Umweltbundesamt gefördert wird, wieder eine Schulung für Öko-Kontrolleurinnen und -Kontrolleure unterschiedlicher Kontrollstellen anbieten, um sie zu befähigen, langfristig Betriebskontrollen nach den Biozyklisch-Veganen Richtlinien anzubieten.  Die Schulung findet online am Mittwoch, dem 8. Mai 2024, um 10:00 Uhr statt und wird

Aktuelles

Forum Biozyklisch-Veganer Anbau am 24. April: Biogas

Nachhaltige Produktion von Biogas im biozyklisch-veganen Anbau Die Produktion von Biogas kann eine Verwendungs- und Veredelungsmöglichkeit für Grünlandaufwuchs, wie Wiesenschnitt von Dauergrünland oder Futterleguminosen-Aufwuchs sein. Biozyklisch-vegane Betriebe könnten gemeinsam eine Biogas-Anlage betreiben und vegane Energie und ein wertvolles, pflanzliches Düngesubstrat erzeugen. Ob und wie dies konkret umsetzbar ist und welche Herausforderungen dabei bestehen, wird uns

Aktuelles

Veggienale Leipzig 2024

Am 13. und 14. April 2024 öffnet die Veggienale, die Messe für pflanzlichen Lebensstil, Gesundheit und Nachhaltigkeit, im agra Messepark in Leipzig ihre Türen. Auch der Förderkreis ist gemeinsam mit dem biozyklisch-veganen Jungbauern Daniel Hausmann vom Biohof Hausmann mit von der Partie. An unserem Stand werden wir die biozyklisch-vegane Produktvielfalt präsentieren und über die Vorteile

Aktuelles

Rückblick BIOFACH 2024

Nun liegt die BIOFACH 2024 schon wieder einen ganzen Monat zurück und wir wollen einen kleinen Rückblick teilen: Auch in diesem Jahr konnten wir wieder viele spannende Kontakte knüpfen und den biozyklisch-veganen Anbau in den Mittelpunkt rücken. Unsere Highlights wollen wir natürlich mit euch teilen: Bundesagrarminister Cem Özdemir und Oberbürgermeister Marcus König haben uns an

Aktuelles

Anders satt! Wege zu einer Transformation des Agrar- und Ernährungssystems

Anders satt! Wege zu einer Transformation des Agrar- und Ernährungssystems Die nächste Veranstaltung im „Forum Biozyklisch-Veganer Anbau“ findet am Mittwoch, dem 17.01.2024 statt und dreht sich um die Transformation des Agrar- und Ernährungssystems und die Rolle des biozyklisch-veganen Anbaus bei einem Ausstieg aus der Nutztierhaltung. Wir haben dazu Dr. Friederike Schmitz eingeladen, die uns ihre

Aktuelles

Stand und Vortrag auf der Veggienale in Frankfurt am Main

Das Projekt VegÖL II richtet sich an verschiedene Stufen der Wertschöpfungskette, darunter auch Konsumentinnen und Konsumenten, die es über das Biozyklisch-Vegane Gütesiegel und seine besondere Produktqualität „vegan ab Feld“ aufzuklären gilt. Ein Infostand sowie ein Fachvortrag auf der Veggienale Messe in der Jahrhunderthalle in Frankfurt/Main am 22. & 23.09.2023 war ein Baustein, um die vegan-vegetarische

Termine